MicrodB stellt seine Arbeit zur Unterwasserschallquellenortung auf der Oceans 2019 vor

Um den Einfluss von Lärmstörungen von Tiefseebergbau zu untersuchen, entwickelt MicrodB Möglichkeiten zur Bereitstellung eines Überwachungssystems zur Ortung und Quantifizierung von Unterwasserschallen (in bis zu 700 m Tiefe).

In einem Simulationsschritt wurde die geeignetste Anordnung für ein akustisches Array bestimmt, woraufhin ein Prototypen realisiert und 2018 in Flachwasser getestet wurde. Die auf der Oceans 2019 präsentierten Ergebnisse dieser Arbeit zeigen auf, dass aufgrund einer guten Übereinstimmung zwischen Simulations- und Messergebnissen der Entwicklungsprozess des Designansatzes validiert ist.

Diese Arbeit wurde im Rahmen des FUI 22 Abysound Projektes durchgeführt, wobei der Pôle Méditerranée und die Banque Publique d’Investissement die Finanzierung trugen. Partner sind Naval Group, OSEAN SAS, Semantic TS, Ifremer, Gipsa-Lab, LMA und LSIS.

Kommen Sie zur Konferenz OCEANS 2019 , um mehr über dieses Projekt oder MicrodB’s Tätigkeiten im Bereich Unterwasserakustik zu erfahren. Oder kontaktieren Sie uns direkt !

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *