Akustische Charakterisierung eines Elektromotors durch 3D Acoustic Imaging

Der vorgestellte technische Fortschritt bezieht sich auf die akustische Charakterisierung eines Elektromotors in der Hochlaufphase. Die Richtwirkung der rekonstruierten Quellen wurde ebenfalls bestimmt.

Die iterative Bayes’sche Fokussierungsmethode wurde in Kombination mit berechneten Übertragungsfunktionen industriell angewendet. Diffraktionseffekte durch den Motor wurden dabei berücksichtigt. Konfidenzintervalle für die bestimmte Schallleistung wurden ebenfalls geschätzt.

Die Veröffentlichung wurde vom französischen Forschungsprojekt FUI LUG2 unterstützt. Die Ergebnisse stammen aus einer größeren Studie mit der Renault Gruppe, die auf VibraTec-Prüfständen durchgeführt wurde.

BeBec Berlin 2. + 3. März 2020