MicrodB stellt seine Arbeit zur Unterwasserschallquellenortung auf der Oceans 2019 vor

Um den Einfluss von Lärmstörungen von Tiefseebergbau zu untersuchen, entwickelt MicrodB Möglichkeiten zur Bereitstellung eines Überwachungssystems zur Ortung und Quantifizierung von Unterwasserschallen (in bis zu 700 m Tiefe).

In einem Simulationsschritt wurde die geeignetste Anordnung für ein akustisches Array bestimmt, woraufhin ein Prototypen realisiert und 2018 in Flachwasser getestet wurde. Die auf der Oceans 2019 präsentierten Ergebnisse dieser Arbeit zeigen auf, dass aufgrund einer guten Übereinstimmung zwischen Simulations- und Messergebnissen der Entwicklungsprozess des Designansatzes validiert ist.

Diese Arbeit wurde im Rahmen des FUI 22 Abysound Projektes durchgeführt, wobei der Pôle Méditerranée und die Banque Publique d’Investissement die Finanzierung trugen. Partner sind Naval Group, OSEAN SAS, Semantic TS, Ifremer, Gipsa-Lab, LMA und LSIS.

Kommen Sie zur Konferenz OCEANS 2019 , um mehr über dieses Projekt oder MicrodB’s Tätigkeiten im Bereich Unterwasserakustik zu erfahren. Oder kontaktieren Sie uns direkt !

En savoir plus

Anwendung der Bayesianschen Fokalisierung in Windkanälen – AIAA/CEAS Konferenz

Vom 25. Bis 29. Juni 2018 findet die 24. AIAA/CEAS Aeroakustikkonferenz in Atlanta, USA statt. MicrodB ist stolz an dieser wissenschaftlich hochwertigen Konferenz im Bereich der strömungsinduzierten Akustik teilzunehmen. Gyuzel Yakhina wird unsere Zusammenarbeit mit der Ecole Centrale de Lyon, der University of Sherbrooke und Safran Aircraft Engines mit dem Titel „Broadband Airfoil-Noise Source Localization by Microphone Arrays and Modeling of a Swept Free-Tip Blade“ vorstellen. Insbesondere wird die Anwendung fortgeschrittener Mikrophon-Arrays in komplexen Windkanalkonfigurationen aufgezeigt.

En savoir plus

MicrodB nimmt an der 7. Berlin Beamforming Conference teil! Bebec

Im Rahmen dieser Konferenz am 05. und 06. März nehmen wir die Gelegenheit war und stellen unsere aktuellen Arbeiten zur Evaluierung der “Functional Beamforming” Methode vor. Diese Methode zur Quellenlokalisierung ist auf Grund ihrer ausgezeichneten räumlichen Auflösung besonders beliebt im Bereich der aeroakustischen Antennen. Doch wie sieht es mit der Quantifizierung der Quellenleistung aus? Dies haben wir mittels einer theoretischen, numerischen und experimentellen Studie evaluiert. Ziel war es die Stärken dieser Methode herauszuarbeiten und in unsere Produkte zu integrieren. Die vorgestellten Arbeiten wurden in Kooperation mit Creatis im Rahmen des Forschungsprojekts ABYSOUND durchgeführt.

En savoir plus
Top